Case Nokia – ein neues mobiles Netzwerk für die Produktion

Nokia entwickelt Technologien, die Menschen und Geräte weltweit verbinden. Die hochentwickelten Netzwerklösungen sollten für alle Nutzer zugänglich werden, auch abseits der stark besiedelten Wohngegenden.

Das Internet bietet in Zukunft neue Möglichkeiten für die Wirtschaft von sich entwickelnden Ländern. Wir sind in Nokias Kuha-Projekt involviert, das ein mobiles Netzwerk in dünn besiedelten Gegenden aufbaut, um funktionierende Telekommunikationsverbindungen in abseits gelegenen Gebieten zu erschließen.

Kuha ist ein von Gemeinschaften unterhaltenes Netzwerk, das Nokias traditionelle Netzwerkgeräte mit neuartigen technischen Lösungen verbindet.

Unikie hat das erste konkrete Projekt mit aufgebaut, das sich auf die Nutzung der Kuha -Technologie in Australien bezieht, in Zusammenarbeit mit Vodafone. Auf dem Feld eines lokalen Landwirten konnte mit zwei Basisstationen und der 4G-Verbindung eine Reichweite von über acht Quadratkilometern erzielt werden. Kuha teilt also das traditionelle Festnetz in ein drahtloses LTE-Netzwerk.

Es ist ausgezeichnet, dass man in den Projekten Neues lernen und neue Technologien ausprobieren kann. Wir haben im Stack React, Apollo und GraphQL und alles spielt sich im AWS auf Kubernetes ab. Für mich war es besonders toll, die verschiedenen Bereiche von DevOps tiefgreifender erlernen zu können.

– Roope Ollikainen, Unikie

Die Kundenbeziehung ist ein Musterbeispiel internationaler Projekte, in denen Unikie stark involviert ist. Wir verbinden Hardware- mit Kodierungs -Expertise und erzeugen mit Hilfe unseres flexiblen Teams ständig konkrete Ergebnisse, die der Kunde in der Produktion nutzen kann, erklärt Unikies Kundenmanager Seppo Kolari.

Read also:
https://www.kuha.io/blog/vodafone-hutchinson-australia-trials-kuha-community-hosted-network-successfully

Möchten Sie mehr Informationen zu unseren Projekten?

Gerne beraten wir Sie.



Contact us